Stiftung zur Förderung der Ernährungsforschung in der Schweiz


Die Stiftung fördert die wissenschaftliche Forschung auf dem Gebiet der Humanernährung. Prioritär werden jene Projekte berücksichtigt, die direkt relevant für die menschliche Ernährung sind und zwar, insbesondere durch:

- Gewährung von Beiträgen an Forscher und Forscherinnen zur Durchführung experimenteller oder klinischer Untersuchungen und von Erhebungen, welche geeignet sind, neue Erkenntnisse in der Humanernährung zu vermitteln.

- Ausrichtung von Stipendien an Hochschulabsolventen und -absolventinnen zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses.

Ferner:

- Zusprache von Publikationsbeiträgen zwecks Verbreitung wissenschaftlich wertvoller Ergebnisse.

- Beiträge zur Deckung von Kursgebühren für die Aus- und Weiterbildung, die auf einem Curriculum beruhen und zu einem anerkannten Diplom führen. Ausbildungsbeiträge an Institutionen für die Durchführung von Kursen.

Lediglich in Jahren, in denen die verfügbare Quote durch die eingereichten Gesuche nicht überschritten wird, können Gesuche im Bereich der zweiten Priorität berücksichtigt werden. Zweite Priorität hat die Grundlagenforschung in den Bereich der Biochemie, der Pharmakologie und der Tierexperimente mit Ernährungsfokus.


Valid XHTML 1.0! Valid CSS!